Weiche, glatte, ebenmäßige Haut - am ganzen Körper

Weiche, glatte und ebenmäßige Haut am ganzen Körper

Moin, die Me-Time-Pampering-DIY-Spa-Jahreszeit ist wieder angebrochen. Hast du schon einen schneeweißen Bademantel? Und ein weißes Handtuch, das du dir zum Turban binden kannst? Prima, dann drapiere dich auf deine Couch, strecke ein Bein Angelina-mäßig aus dem Bademantel raus, leg den Kopf schief, grinse debil und bestreichele dein Bein. Währenddessen füllt sich deine Badewanne, in der eine schäumende Badebombe tanzt. Deine Wohnung, die du ausschließlich in Dunkelweiß eingerichtet hast, ist in den Schein 11 teurer Kerzen getaucht. Auf dem Beistell-Tisch neben der Vase mit frischen Blumen liegt die neueste Vogue und ein Schälchen mit bunten, nicht-saisonalen Früchten. Und Macarons, du brauchst unbedingt verschiedenfarbige Macarons, während du deine Zehennägel schneidest und deine Körperoberfläche von verstorbenen Hautzellen befreist.

Ich hab über mehrere Jahre hinweg versucht, da einzusteigen, aber für mich fühlt es sich an wie harte Arbeit, wenn ich stundenlang an mir selbst herumwerkeln soll. Am meisten stresst mich, dass es mich doch eigentlich entspannen sollte. Früher hatte ich ein schlechtes Gewissen, weil ich nicht regelmäßig das ganze Programm durchgezogen habe, das Magazine und die meisten Blogs predigen: Du brauchst gute Produkte, gutes Zeitmanagement und faul darfst du auch nicht sein, schließlich tust du dir damit ja was gutes. Ich würde aber lieber ein Buch lesen, oder auf Abenteuer-Tour gehen und bitte trotzdem schöne Haut haben.

Wenn du auf solche DIY-Spas stehst und sie deiner Haut auch gut tun, gibt's natürlich keinen Grund, damit aufzuhören. Aber wenn's dir so geht wie mir, dann hab ich eine gute Nachricht für dich: Du musst das alles nicht tun. Wirklich nicht. Du kannst reine, zarte Körperhaut haben, ohne viel Geld und Zeit reinzupumpen. Du kannst sogar viel schönere Haut haben, gerade weil du weniger tust.

In meinem Buch "Einfach reine Haut" hab ich ausschließlich über reine Gesichtshaut geschrieben. Das meiste davon trifft auch für die Haut am Körper zu, vieles funktioniert aber nur fürs Gesicht. Oder fällt dir eine Möglichkeit ein, mehrmals die Woche deinen gesamten Körper zu bedampfen? Deshalb gibt's heute einen Einblick in meine Körperpflegeroutine und ein paar Tipps, wie man weiche, reine und ebenmäßige Körperhaut bekommt.

Pflegeroutine

  1. Waschen

    An erster Stelle der Körperpflege steht natürlich die Sauberkeit. Wenn man bei der Reinigung die Balance zwischen gut gereinigt und ausgedörrt trifft, kann sich die Haut einpendeln. Mit einem Duschgel kriegt man das nicht hin. Klar, die schäumenden, duftigen Produkte machen Spaß, reinigen aber fast immer zu gründlich und laugen die Haut aus. Eine gute Reinigung ist mild, aber wenn es schäumt, ist das ein Anzeichen für zu krasse Tenside.

    Haut ist Haut. Egal, ob am Körper, oder im Gesicht. Wenn du sie austrocknest, fettet sie mehr, denn so schützt sie sich vor Feuchtigkeitsverlust. Und wenn der Talg stecken bleibt, enstehen Mitesser und daraus können Pickel werden.
    Der Trick ist also, der Haut nicht sämtliches Fett zu entziehen.

    Auf der anderen Seite sollte die Haut schon ausreichend sauber werden. Ich trainiere ja momentan Muay Thai und obwohl das Studio täglich gesäubert wird, trieft doch alles vom Schweiß anderer Leute, Straßenstaub und gelegentlichem Hundepipi vom offensichtlich inkontinenten Pinscher der Bürodame. Das Duschen nach dem Training ist jeden Tag ein Highlight.

    Eine milde und trotzdem gründliche Reinigung für den Körper kriegst du durch handgesiedete Seife. Ich mag Alepposeife http://amzn.to/1Ork2gp sehr, sehr gerne. Die ist komplett unbeduftet und riecht zugegebenermaßen ein wenig gewöhnungsbedürftig. Es gibt auch beduftete, schöne Seifen, die viellecht ein wenig mehr Dusch- und Badespaß machen. Zum Beispiel Vanille http://amzn.to/1jjJWqA oder Ingwer-Zitronengras http://amzn.to/1LvT1TP oder Rose http://amzn.to/1LvTghN oder Blumenwiese http://amzn.to/1OrklHW

    Aber vielleicht hast du ja schon eine milde Reinigung und trotzdem Unreinheiten. Oder du hast die Unreinheiten da, wo du dich gar nicht einschäumst? Sogar Wasser allein kann austrocknen, wenn es zu warm, oder gar heiß ist. Die schönste Haut hab ich dann, wenn ich mich nur mit kaltem Wasser wasche (im Gesicht, als auch am Körper). Ich weiß, das ist leichter gesagt als getan, wenn's draußen kalt ist. Aber vielleicht magst du das mal eine Weile mit lauwarmem Wasser probieren und Baden ganz weglassen. Schöne, gesunde Haut könnte es wert sein, oder?

  2. Kein Peeling

    Verkneif's dir. Ich weiß, wenn man schon lange peelt, dann geht man durch die Hölle, bis man es sich abgewöhnt hat. Das war für mich auch nicht leicht. Vor allem erzählt einem jeder, was für tolle Haut man angeblich davon kriegen würde, bis man irgendwann schon ein schlechtes Gewissen bekommt, wenn man mal eine Woche nichts gemacht hat. Die meisten Leute sind peelingsüchtig. Peeling kann unreine, oder raue, verhornte Haut ein wenig besser machen. Aber letzendlich es ist nur eine kurzfristige Verschönerungsmaßnahme, die dich dann aber in eine ganz miese Spirale bringt. Soll ich über das Peeling-Thema mal ausführlich schreiben?

  3. Pflegen

    Eine gute Pflege kleistert die Haut nicht zu, daher scheiden Produkte mit Filmbildnern aus. Eine phänomenale Pflege erhält die Feuchtigkeit und macht die Haut schön und geschmeidig, damit sie ebenmäßig und weich sein kann. Es gibt unfassbar viele Bodylotions mit 65654875 verschiedenen Inhaltstoffen, die man alle checken könnte. Oder du machst es einfach wie ich und nimmst pures Pflanzenöl.
    Wenn du aus der Dusche kommst, dann tupfe dich nur ein wenig mit dem Handuch ab, damit die Haut nicht komplett trocken ist, aber auch nicht mehr tropft. Auf die feuchte HAut streichst du dann einfach das Öl - fertig. Etwa ein halber Teelöffel voll reicht für den ganzen Körper, schätze ich. Ich hab's noch nicht abgemessen, aber man braucht viel weniger als man anfangs denkt.

    Bio Mandelöl http://amzn.to/1HgrSq5 zum Beispiel ist prima.
    Mein Lieblingsöl zur Zeit ist Arganöl http://amzn.to/1SJVIY0 - fürs Gesicht wie für den Körper.

  4. Wäsche

    Meine Kleidung, mein Bettzeug und meine Handtücher haben ständig Kontakt zur Haut. Ich achte sehr darauf, dass meine Wäsche sauber ist. Sauber im Sinne von frei von Stoffen, die ich auf der Haut nicht vertragen würde. Unterwegs habe ich nur selten die Möglichkeit, meine Wäsche selbst zu waschen und ich kann jetzt aus Erfahrung sagen: je frühlingsduftender die frische Wäsche ist, desto höher auch die Wahrscheinlichkeit, dass der ein oder andere Pickel auftaucht. Die Bergwelten und Blumenwiesen, die man in der Werbung sieht, haben nichts mit dem Produkt zu tun, mit dem man die Wäsche behandelt. Weichspüler enthalten meistens kationische Tenside, die sind schlecht für deine Haut und für die Umwelt. Außerdem ist es total unnötig, die Wäsche weichzuspülen. Kann sein, dass das Bügeln etwas leichter geht, aber so lange das Waschmittel gut ausgespült wurde, fühlt sich die Kleidung weich genug an.

    Es ist auch wichtig, das Waschmittel gut auszuspülen. Du willst ja nicht, dass permanent Tenside an deiner Haut dran sind. Dafür kannst du einfach nach der Wäsche noch einen zusätzlichen Spülgang dran hängen. Nimm außerdem nur so viel Waschmittel, wie es wirklich nötig ist.

    Am besten ist natürlich, du nimmst ein mildes Waschmittel.
    Ich hab immer gerne dieses hier benutzt.
    http://amzn.to/1Oriz9I
    Flüssigwaschmittel finde ich besser als Pulver, weil es sich besser im Wasser verteilt und leichter ausspülen lässt.

    Kennst du schon Waschnüsse? Hast du sie schon probiert? Wie findest du sie?
    http://amzn.to/1LvNzjQ

  5. Schweiß

    Wenn du geschwitzt hast, dann lass den Schweiß nicht auf deiner Haut liegen - diese Erfahrung hab ich machen müssen. Normalerweise schwitze ich kaum, aber wenn man bei 36°C ein enges Oberteil an hat, dann kriegt man davon selbst als Kaumschitzer eventuell Pickel. Die gute Nachricht ist: Das Problem lässt sich sehr schnell beheben.

    Wenn das Schwitzen temporär ist, zum Beispiel durch Sport, dann einfach hinterher kurz mit lauwarmem Wasser abduschen.

    Wenn du generell über den Tag verteilt viel schwitzt, dann sorge dafür, dass die Haut nicht die ganze Zeit schweißgebadet ist, sondern trocknen kann. Hast du im Winter mehr Pickel am Decollete oder am Rücken? Dann könnte das hier die Lösung deines Problems sein: Trage luftige Kleidung, die den Schweiß nicht an den Körper pappt, sondern verdunsten lässt. Du wirst schon nach wenigen Tagen eine deutliche Besserung sehen. Wenn du mehr über Stoffe und ihre Eigenschaften wissen willst, dann guck dir meinen Guide zur Qualität von Kleidung an.

Jetzt erzähl du mal :)
Was benutzt du für deinen Körper?
Stehst du auf Self-Pampering-Maßnahmen, oder bist du auch eher "faul"?

Kommentare

Hallo Yamina!

Mir gefallen deine Videos, Blogbeiträge und Bücher so gut, da sie immer lehrreich für einen sind.
Woher hast du dieses Wissen? Bzw. welches Studium/ welche Ausbildung hast du diesbezüglich abgeschlossen?

Hallo Yamina!
Ich bin meist sehr faul und hab keine Lust meinen Körper stundenlang mit 1000 verschiedenen Produkten zu quälen.
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Bodylotions oder Cremes&Co meine Haut am Ende nur noch trockener und ausgelaugter werden lassen. Also lasse ich das komplett weg.
Peeling verwende ich auch keines, weil es meine Haut sehr stark angreift.
Deine Methode hört sich sehr interessant an und ich werde sie bestimmt ausprobieren, weil meine Haut doch ein bisschen Pflege gebrauchen könnte.

Danke für den tollen Eintrag!
Mach unbedingt weiter so! :)

Moin Yamina,

;)

Meine Schwester hat mich auf deinen you tube Channel aufmerksam gemacht. Und seiten verfolge ich dich schon ne ganze weile ganz aufmerksam. Ich bin gerade sehr dankbar für diesen Beitrag da ich unreine Haut an den Oberarmen und Oberschenkeln und am Po habe. An den Oberarmen und an den Oberschenkeln sind das aber keine Pickel. Ich wusste mal wie die Dinger heissen aber mit fällt es gerade ein. Sieht Ähnlich wie Mitesser aus werden aber nicht schwarz. Sie entstehen eher an den kleinen Härchen und wenn man daran drück knackt es richtig. Ich pule ubd drücke ständig daran rum. Zum Duschen benutze ich die CD Pflege dusche. Ich hab auch ein Totes Meer Salz Öl Peeling das ich einmal die Woche benutze manchmal auch nur einmal im Monat. (Ja bitte verfasse darüber einen Beitrag wenn das so schlecht sein soll).

Meine Haut ist im Sommer grundsätzlich etwas Besser aber nie wirklich schön und durch das ganze dran rum gefummel von mir auch ziemlich vernarbt. Ich bin nicht danach süchtig dran rum zu drücken es ist leider ein zwang. Der soweit geht das ich oft so sehr mache und tue das es blutet.

Aber da deine tipps mit dem Öl fürs Gesicht super funktionieren werde ich auch das am Körper probieren.

Und was nimmst du für deine Haare? Das würde mich auch interessieren. Oder hast du darüber schon was verfasst und es ist irgendwie an mir vorbei gegangen?

Herzliche grüsse Dany

Hallo Dany,

das ist eine Verhornungsstörung, die du da beschreibst...
Könnte mit Psoriasis (Schuppenflechte) zusammenhängen oder aber auch getrennt davon auftreten.

Eine Freundin und ein Exfreund von mir haben das. Am besten hilft tatsächlich Meersalz und UV-Strahlung (Sonne/Solarium).
Suche mal im Internet nach Babassu-Salz-Seife, die brachte effektiv am meisten Besserung bei beiden.

Alles Gute!
LG

Klingt mir eher nach Reibeisenhaut ( Der Fachbegriff ist Keratosis Pilaris), denn ich habe das auch in etwas abgeschwächterer Form. Google das mal. Ich habe eine Creme mit ganz bisschen Salicylsäure, die Hilf ungemein (würde ich aber vermeiden wenn du in die Sonne gehst, also Urlaub und so, aber gerade jetzt in der kälteren Jahreszeit ist das der Hit!). Ich creme sonst nix mehr, nur ab und zu mit Öl wie Yamina oben auch schreibt. Und mir hilft die Sauna immer sehr, auch meine Unreine Gesichtshaut hat sich dadurch verbessert.
Liebe Grüße:)

Hey! Hört sich für mich auch nach reibeisenhaut an, hatte das die meiste Zeit meines Lebens auch. Bei mir ging das weg, als ich angefangen hab, rein pflanzlich zu essen. Probiers vielleicht mal aus! Liebe grüße

Als ich deine Beschreibung zu deiner Haut gelesen habe, klag das stark nach den Symptomen zu Dermatillomanie, auch Skin Picking genannt. Ich bin selbst betroffen und sehe mich teilweise in deiner Beschreibung. Ich hoffe, dass falls meine nicht-professionelle Einschätzung zutrifft, dass es dich nicht aus der Bahn wirft. Ich bin zufällig im Internet drauf gestoßen und für mich war es ein kleiner Schock, dass ich ein Problem mit Namen habe.
Ich wünsche dir alles Gute!
Cora

Also ich bade so eigentlich gar nicht, 1.Weil so viel Wasser Verbraucht wird und 2. Weil es viel länger als duschen dauert und 3. Ich mit 1,80 m nicht wirklich bequem in unserer Badewanne liegen kann.;D im allgemeinen will ich auch eher auf natürliche Produkte umsteigen, ich mach jetzt das alte Zeug leer und will mich dann langsam an neues rantasten. Ich denke, zuerst schau Ich da mal bei alnatura rein. Ich mag deine Videos und blogbeiträge übrigens sehr, und freue mich schon auf den 2.Teil von einfach anziehend.

Auch Naturkosmetik Produkte haben manchmal schlechte Inhaltsstoffe. z.B. ist in vielen glycerin enthalten was zwar von vielen sehr gelobt wird, aber in vielen cremes als einziger Feuchtigkeitsspender benutzt wird und dann austrockned wirkt. Kannst dich ja selbst mal im Internet informieren ;)

Seit längerer Zeit benutze ich keine Pflegeprodukte mehr obwohl ich früher dachte , dass es ohne die nicht geht. Das tue ich alles dank dir natürlich. Jetzt versuche ich auch nocj meine Mitmenschen davon zu überzeugen. Liebe Grüße & danke fär deine tollen Beiträge,
Violeta K.

Wieder mal super interessanter Post. Mich würde auch einer zum Peeling Thema interessieren. Ich peele nämlich selbst sehr gern ;) und ich würde auch gern wissen ob du noch dein natron deo benutzt? Bei mir wirkt es leider nicht wirklich :( und allgemein würde mich interessieren was du pflegeprodukte am ganzen Körper benutzt. Mach das doch so ähnlich wie mit dem Kleiderschrank post oder deinem make up :) lg

Handgesiedete Seife muss ich auf jeden Fall mal testen. Ein Post über Peeling würde michbauf jeden Fall auch sehr interessieren!
Was hälst du denn von Trocken-Bürstenmassagen? Das soll ja sanfter zur Haut sein, da diese im nassen Zuständ empfindlicher ist.

Das mit der Trockenbürstenmassage würde mich auch sehr interessieren. Hab vor einem Jahr mal ein Video dazu gesehen, bei dem die Person total glücklich damit ist und es ihr wohl auch bei Dehnungsstreifen geholfen und die Rasierpickelchen vermindert hat.

Handgesiedete Seifen nutze ich schon eine ganze Weile (1-2 Jahre). Leider sind die meisten nur schwach bis gar nicht beduftet. Da ich es aber liebe, mich mit schönen Düften zu umgeben und gerade im Winter auch ab und an in die Wanne zu steigen, verfalle ich sobald es in die kalte Jahreszeit geht immer wieder den LUSH-Produkten - obwohl ich genau weiß, dass sie Gift für meine trockene Haut sind.

Mich würde interessieren, was Du mit Deinen Haaren machst.
Wäschst Du sie jeden Tag? Nur mit Wasser oder nimmst Du für die Haare auch Seife? Und vor allem: Ich habe das Gefühl, dass meine Haare anfangen zu riechen, wenn ich die nicht mit duftigen Shampoos behandle. Hast Du eine Lösung?

Liebe Grüße aus dem (heute nicht ganz so) kalten Deutschland.
Selene

Deine Blogeinträge sind manchmal so lehrreich - wie heute. Hab viel neues erfahren! Hätte nicht gedacht, dass Peelings und normale, schäumende Duschegels so schlecht sind. Mir geht es bei sowas ähnlich wie dir - ich empfinde es auch eher als anstrengend, statt ultra entspannend :D Ich werde mir deine Tipps mal zu Herzen nehmen :)

Hallo Yamina,
ich finde deine Entwicklungen der letzten Jahre klasse. Deine Videos haben mich zusätzlich ermuntert mich mehr damit zu beschäftigen wie ich mich und meinen Körper behandele.
Mich würde interessieren wie du es mit dem Rasieren der Beine machst. Ich hatte ehrlich gesagt nie Lust mir die Beine zu rasieren aber im Sommer sieht es einfach besser aus. Für Wachsen/Zuckern sind meine Haare zu dünn. Nach der Rasur juckt die Haut und am nächsten Tag sind Pickelchen da. Echt nervig... ;)
Ich freue mich auf deine oder jede andere hilfreiche Antwort :)
Liebste Grüße,
Natalie

ich mache eigentlich fast gar nichts außer natürlich Haare waschen mit Alepposeife (80% lorbeeröl, wöchentlich) und unter den Armen waschen (täglich) und ich wasche mir täglich mein Gesicht mit Wasser und mach ganz selten Öl dran. Im Winter hab ich leider immer Probleme mit trockenen Händen vllt sollte ich da auch auf alepposeife umstellen , trotzdem hab ich sie immer fast nie eingecremt und wenn dann hat es nie so gut geholfen eigentlich hat da immer nur feeling kurze Zeit geholfen vllt kann ich es mal mit Öl versuchen. Eine Lippen sind auch so ein Problem im Winter weil sie dann so trocken werden dass ich nicht lassen kann die abgepellte haut abzureißen. Cremiges bieten da auch nur so mäßigen Erfolg weswegen ich meistens gar nichts tue mal sehen wir ich das diesen Winter mache. Mit pickeln hab ich nicht so Probleme außer am rücken im letzten Winter (ich bin mir nicht sicher ob sie da vor dem Winter schon da waren) und dann noch recht lange bis jetzt sind sie nicht wiedergekehrt ich hoffe das bleibt so. Meine Fragen : nimmst Du für deine haare auch alepposeife? Wäschst Du deinen ganzen Körper mit seife? Und hast Du Empfehlungen für trockene Hände und Lippen.

Hallo Yamina..

Wow toller Beitrag .. Du bist so toll Informiert und belesen in Thema Haut. Das ist Wahnsinn. Ich danke dir, dass du diese Informationen mit uns teilst.. Du hast mich definitiv zum nachdenken angeregt.. Oft denkt ich drüber nach das Duschgel mit Wasser zu strecken .. Genau wie das Shampoo.. Und diese Cremes was ist da eigentlich drin was ich mir da auf die Haut schmiere.. Vom deo will ich da jetzt garnicht sprechen ..... Ich werde es ändern.. Weil ich mir und meiner Haut was gutes tun will. Ich danke dir für deine Inspiration .. Liebe Grüße

Ich bin auch eher "faul". Aber ich habe eine Hautkrankheit, die nicht gefährlich ist, aber mit ihren dunklen Flecken auch nicht besonders schön aussieht. Bei mir ist es da aber total wichtig mich vor der Sonne zu schützen. Das blöde ist nur, dass ich von Sonnencreme ganz kleine Pickelchen bekomme. Hast du da vielleicht einen Tipp?

Ein passender Beitrag zur Jahreszeit! Mir geht es auch auf den Geist , wenn ich weiß ; es ist wieder mal Zeit für: Haare waschen ( ich habe lange,dicke Haare ) , Beine rasieren, Zehen & Fingernägel schneiden ... da ist man eeewig beschäftigt ... Wo man in der Zeit doch so viele andere Dinge wieder erledigen könnte.
Daher bin ich froh das meine Haut so einfach zu handeln ist. Ich dusche immer mit normalem Duschgel ,dann wird alles mit bodylotion eingecremt.
Peelen mache ich ca. Einmal im Monat ,weil ich denke die Haut braucht das; oder wohl nicht ?
Bitte schreibe da mal was ausführlicheres zu :-)
Ich freue mich immer über etwas Neues von dir !
Viele Grüße

Savon de Marseille, ein Stück Hasslinger Rasierseife, selbst gemachtes Deo nach deinem Grundrezept, Zahncreme handelsüblich und Biokokosöl mehr braucht Mann nicht. Kein Schampoo und sonstigen Dreck. Und ich bin sauber und lecker, Hautbild dank milder Pflege und guter Ernährung super (stark beneidet :-) höhö... :-) )

Hi, ich benutze schon länger nur noch Pflanzenölseife da sie nicht so austrocknet. Ab und zu mache ich eine Trockenbürstenmassage. Meinst du, das ist genau so schlecht wie Peeling?

Yo, das mit dem kalten Wasser stimmt tatsächlich. Ich bin saufaul und quäl mich lieber einmal kurz unter der Dusche und komme dann ohne Bodylotion aus. Vor allem im Winter ist das top, weil man sofort wieder in warme Sachen schlüpfen kann und nicht erst lange beim eincremen rumhampelt.

Wie viele andere hier hadere ich mit dem Haare waschen... vom ultra milden Sensitiv-Naturkosmetik-Shampoo sind mir massig Haare abgebrochen, vom Repair-Rescue-Frieseur-Luxus-Pansch fettet die Kopfhaut sooo schnell. Auch mit nur gaaanz wenig Shampoo ;-) Zumal: wie soll man da überall hinkommen, wenn man fülliges Haar hat? In den Nacken? Hinter die Ohren?? Also nee, das ist mir echt zu mysteriös. Am besten und Schönsten sind meine Haare mit dem no name Shampoo aus dem Supermarkt... x)

Ich habe dieses Jahr von Frühling bis etwa August nur Kokosöl als Creme benutzt. Zuerst wars ganz okay. Hab gehofft, dass es mich endlich von meinen Standard-Urea-Cremes wegholt. Dann im Juli fing meine Haut an den Armen an, ganz heftig zu verhornen oder so. Meine Haut sah aus, wie von einem Elefanten. Ganz hart und narbig und dadurch, dass ich sehr braun geworden bin, sah man durch die Risse auch die helle Haut darunter. War hässlich und hat sich ganz gruselig angefühlt. Peeling ging gar nicht weil sich die Haut danach fast entzündet anfühlte. Habe in meiner "Not" sogar Anti-Hornhaut-Creme verwendet, die man normal nur an den Füßen nimmt. Bin dann wieder auf eine normale Körpercreme umgestiegen und nach etwa 2 Monaten war es wieder gut. Keine Ahnung was das für ne Reaktion war. Aber es hat mich schon stark abgeschreckt. Ich nehme das Kokosöl nun seit zwei Wochen wieder aber nur fürs Gesicht. Für den Körper nehme ich wieder normale Creme. Peelen tue ich nicht oft, vielleicht 1-2x im Monat mit so nem Handschuh. Manchmal wenn ich mit dem Handtuch etwas mehr rubbel löst sich ganz viel alte Haut in ekligen braunen Würmern ab und an den Stellen, wo ich nicht gerubbelt hab sieht die Haut dann viel grauer und schrumpeliger aus, als an den Stellen, wo die alte Haut ab ist. Habe glaub ich eine Fehlfunktion dér Haut welche zu Verhornungen neigt. Habe an den Händen und vor allem an den Fingerkuppen sehr viel Hornhaut auch wenn ich nicht viel mit den Händen arbeite. Ich kann mir um die Fingernägel herum immer eine richtig dicke Schicht Haut mit der Nagelschere wegschneiden wenn ich die Fingernägel schneide.Im Winter reißt diese Haut ganz oft richtig tief ins Fleisch ein, sodass ich meine Finger nicht ohne Schmerzen bewegen kann.

Heyho Yamina,

deine Posts und Videos find ich meistens super hilfreich und auch unterhaltsam.
Ich finde es nur schade, dass du öfter diese Spitzen gegen den "Mainstream" bringst. Sicher haben die ihre Berechtigung, aber in ihrer Schärfe wirkt das doch manchmal etwas herablassend. Nicht jede/r, die/der gerne tut, was viele tun, ist deswegen den Medien und der Werbung hörig. Das nur als kleinen Hinweis, vielleicht bin ich mit dem Eindruck aber auch alleine.
Liebe Grüße, viel Spaß noch auf deiner Reise und trotzdem weiter so!
Lina

Zum Haare und Körper waschen habe ich auch ne zeitlang Allepposeife benutzt. Habe nur nach ein paar Monaten richtig fiesen Schuppen bekommen. Nehme nun ein Babyshampoo für Kopf und Körper und bin zufrieden. Ich muss mich nicht in allen Bereichen meines Lebens zur minimalistischen Perfektion zwingen, wenn es (zur Zeit) einfach nicht funktioniert.

hallo yamina,
erstmal danke für den tollen blog und deine youtube videos auch wenn sie nicht mehr so regelmäsig kommen. währe toll wenn du mal was zum peelen schreibst.

Sehr, sehr gerne mehr zu Peelings! :)
Toller Beitrag - das mit den Peelings mache ich persönlich recht wenig, eventuell so alle 2 Wochen mal.. Ich habe mal bei RITUALS gearbeitet und mir so viel Zeug gekauft, das ich nun dank dir nach und nach gar nicht mehr benutzen will :D - Arganöl ist seit deinem Video zur Ölpflege/reiningung auf meiner Wunschliste. Seither schminke ich mich mit Kokosöl ab und das ging bisher auch blendend. Ich merke tatsächlich jetzt sehr stark dass ich ein ziehen auf der haut habe wenn ich mal "normale" Hautpflege/ Hautreinigung benutze :)

Definitiv faul! Ich habe mir auch abgewöhnt, täglich zu duschen. Jeden Morgen unter der Dusche zu stehen, Haare Waschen und duschen und all der Stress - und dann auch noch für diesen Zirkus früher aufstehen?! Nach der Schulzeit (2010) war Schluss damit. Jetzt dusche ich nur noch direkt nach dem Sport oder wenn es wirklich nicht anders geht. Also etwa 2-4x die Woche. Mir egal ob jetzt jemand schreit "iiieh!". Ich fühle mich wohl und meine Haut ist so viel besser als die manch anderer, die sich tagtäglich mehrere Deziliter Wasser über die Birne laufen lassen und sich dabei mit ach-so-wunderbaren Shampoo und Spülungen und Duschschäumen und Pipapo den Körper völlig aus dem Gleichgewicht bringen...
Nein, ich bleibe gern bei meinem Konzept. Ich brauche auch seltenst mal etwas zum Eincremen danach - hierfür benutze ich noch Kokosöl, werde mir aber auf deine Empfehlung hin auf jeden Fall auch mal Arganöl zulegen :-)

Danke für deine tollen Beiträge!

Ich dusche auch nicht jeden Tag. Auch ganz oft aus Faulheit und weil es teils echt nicht nötig ist. Habe auch das Glück, dass ich nicht so schnell stinke. Meine Haut ist leider nicht besser geworden, ohne Creme oder Kokosöl gehts leider immer noch nicht.

Bitte mehr über Peeling :)! Hab noch nie viel über Pflege gehalten, nicht benutzt und hatte die wenigsten Probleme mit meiner Haut. Hab mich jedoch aufgrund von sehr trockeneer Haut und Pusteln (? kleine Pickelchen ohne Eiter und etwas hart) auf Oberschenkel und Oberarmen dazu entschieden mich mehr um meine Haut zu kümmern. Also besorgen ich mir verschiede Peelings und Masken mit dem Vorwand es wöchentlich zu benutzen. Daraus wurde nichts, ich hab nach mehreren Jahren alle Cremes und Peelings weggeschmissen und pflege meinen Körper nur noch mit Babyöl. Es duftet unglaublich toll und meine Haut ist total zart geworden. Mit deiner feuchte Haut Methode geht's noch viel besser. Zwischendurch probier ich zwar gerne auch mal ne Bodylotion aus aber Babyöl oder ähnliches hat mich am meisten überzeugt. Aktuell mag ich das Weleda Mandelblüten Öl total gerne. Der Duft, ein Traum! Dennoch lasse ich die Pflege auch gerne mal weg. Nur duschen reicht auch oft aus. Zum duschen reicht mir Seife, am liebsten von Dove oder Cleopatra (ich liebe den Duft :D). Ich dusche 1-x mal am Tag, je nach Wetter und Tageslaune. Durch meine Schwangerschaft hab ich jedoch viele kleine Pickel am Dekoltee, Rücken/Schulterbereich und am Gesichtsrand bekommen. Hab mir daher die Najel Rose (für die Haare) und totes Meer Schlamm (Körper) Seife bestellt da ich viel gutes darüber lesen konnte. Meine Haare wasche ich aktuell mit den Baby one Shampoo (Rossmann). Laut Codechek hat es die besten Inhaltsstoffe. Jedoch hat es mich nicht überzeugt da meine sehr langen Haare wieder schneller nachfetten und ich sie wieder jeden zweiten Tag waschen muss. Meine Lippen lieben den Eos Balm. Er ist jeden Cent wert. Hat sehr gute Inhaltsstoffe, keine Suchtstoffe, duftet und schmeckt lecker und auf YouTube gib es das ein oder andere gute diy Video. Werde es auf jeden Fall mal ausprobieren :).

Hallo Yamina,
ich habe Schuppenflechte. Am Hinterkopf, den Ellenbogen, meinen Augen und ganz schlimm an den Händen. Du kennst dich anscheinend ziemlich gut mit der Haut und ihrer Pflege aus. Hättest du Tipps für mich, außer Salzwasser und Sonne? Ich war beim Hautarzt, aber da bekommt man nur Cortisoncremes oder andere teure Produkte, die mir nicht geholfen haben.. :(

Hallo Vanessa,
ich hatte zwar keine Schuppenflechte, aber dafür mehrere Jahre lang sehr schlimm Neurodermitis. Cortison hat bei mir alles nur schlimmer gemacht, ich habe meine Haut irgendwann auch nur noch mit natürlichen Ölen gepflegt. Was mir aber wirklich geholfen hat, meine Neurodermitis loszuwerden, war eine Ernährungsumstellung, ich ernähre mich jetzt vegan. Ein anderer Tipp von mir wäre, über eine Darmsanierung nachzudenken, weil Hautkrankheiten oft mit einem kaputten Darm zusammen hängen. Hier wird das auch ganz gut erklärt ;)
https://www.youtube.com/watch?v=qeEtaaSks7Q
Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen, liebe Grüße!

Hallo Yamina,
vielen Dank für diesen tollen Beitrag und für alle anderen Beiträge!
Ich habe das gleiche Problem wie Dany... aber bei mir ist es im Sommer eher schlimmer - je wärmer es wird umso schlimmer wird es. Naja. Ich werde mich auch mal nach der Babassu-Salz-Seife erkundigen.
Und: ja, bitte schreib mal über Peeling. Vielleicht auch mit Bezug zu einwachsenden Härchen.
Danke und weiter so!!! Liebe Grüße.

Ich war schon immer eher faul was cremen und peelen angeht! Irgendwann hab ich es komplett aufgegeben. Ich geh gerne morgens duschen, danach trockne ich mich ab und zieh mich an! Die Zeit und das Geld was ich spare inverstiere ich lieber darin ausgiebig und in Ruhe mit meinem Sohn zu frühstücken! Da haben wir alle mehr von. Meine Haut ist wunderbar weich und NIE rau im Winter!

Hallo Yamina,
mich würde auch sehr deine Einstellung zum Peelen interessieren. Ich bin auch immer mehr für Minimalismus in der Hautpflege zu begeistern. Wasche mein Gesicht morgens z.B. nur mit klarem lauwarmen Wasser. Da ich psychisch bedingt leider im Gesicht eine schlechte Haut habe, die durch mein Rumgepule leicht verhornt ist und dadurch immer wieder neue Mitesser und andere Unterlagerungen entstehen, habe ich mir nun doch vor einer Weile ein chemisches Peeling besorgt. Da jetzt auch die dunkle Jahreszeit ist, denke ich, dass das die beste Zeit ist den Teufelskreis zu durchbrechen. Und tatsächlich kommt es nun viel seltener zu verstopften Poren, an denen ich mich auslassen kann.
Ganz wohl ist mir trotzdem nicht, aufgrund der Chemie. Ich mein, Säure ins Gesicht geben? Das kann auf Dauer nicht gut sein... Freue mich auf deine kompetente Meinung.

Lieben Gruß
Melly

moinsen, du schöne frau!
ich verfolge deine texte und videos auch schon länger und finde einfach grandios wie du das immer erzählst. toll! ich bewundere dich für deine einfachheit, und du inspirierst mich auch immer wieder. aber manchmal denk ich mir, ich muss ja nicht alles so machen wie du und komme auch ganz gut mit meiner momentanen körperpflege prima zurrecht.
ich bin totaler peelingfan! ich hab meine schrubbürste von grüne erde, und damit wird beim duschen vorm waschmittel erstmal gebürstet, hauptsächlich an den armen, po und dellen-beinen. dann mit weleda duschen und vllt einmal die woche danach auch mit weleda cremen, ja auch auf etwas feuchte haut > danke für solche tips. ;)
ich fühle mich damit sehr wohl. und das bürsten mag ich weil ich mich dann gut sauber und weniger dellig fühle. wurde früher gehänselt wegen meines körpergeruchs. miese sache. hab nun ein deo zur nacht, dass die achselporen verkleinert. es heißt sweatoff. ist nicht wirklich gesund, aber es erspart mir viele boshafte momente.
Also bitte bitte mach was zu peelings! ich bin sehr gespannt.
und als kleiner neuer anstubser: ich probiere grad aloe vera als lippenpflege aus. weils jetzt draußen kalt und drinnen warm ist und die lippen so bös einreißen. =/ ich hab erst gestern angefangen, ist aber schon ganz gut. mal gucken wie der suchtfaktor ist, so langzeitstudie.... ;)

liebgruß :*

Hallo Yamina :)
Ich hab bisher nur deine Videos auf YouTube verfolgt und gerade zum ersten Mal einen Blog-Eintrag von dir gelesen.
Ich bin zimelich beigeistert! Ich habe aktuell Probleme mit meiner Haut, vorallem im Gesicht durch Unreinheiten, die einfach nicht verschwinden wollen. Abschminken tu ich mich (wenn ich mich mal schminke- kommt eher selten vor :D) schon lange nur noch mit Kokosöl, das dauert zwar einen Moment länger, bekommt aber ziemlich erfolgreich alles runter und meine Haut fühlt sich danach auch noch gepflegt an.
Ich werde ab heute mal versuchen, auf meine zwar toll riechenden aber scheinbar zu aggressiven Duschgele zu verzichten..
Mich würde auch interessieren, was du noch zum Thema Peeling zu sagen hast und wie du deine Haare wäschst und pflegst.
Ich werde mich jetzt mal weiter auf deinem Blog umsehen ;)
Ganz liebe Grüße,
Charlotte

Hallo Yamina :)
eine Frage zu dem Mandelöl, dass du in deinem Post verlinkt hast:
Kann man das auch fürs Gesicht benutzen?
Habe darüber jetzt schon viel gelesen, nur ist es schwierig auch ein wirklich reines Mandelöl zu finden :D

Liebe Grüße!

Hallo, habe gerade deinen Block entdeckt. Verfolge aber schon seit langem deine Youtube & Instergram Beiträge und bin begeistert wie du dich mit den Verschiedenen Themen über den Körper auseinander setzt. Man merkt einfach das du das nicht nur aus 1.000 Web-sites herausgefiltert hast, sondern tatsächlich einfach logisch nachgedacht hast und dich professionell informiert hast. Heut zutage ist es einfach zu oft so das man wegen irgendwelchen Sachen oder Interessen sich die guten Informationen von 20 Seiten herraus filtern muss, wo hingegen du das in einem schön geschriebenem Post auf den Punkt bringst und dabei eine gut nachvollziehbare & und einleuchtende Beitrag erstellst. Danke. Mach weiter so :)

Hey Yaminah,

Danke für diesen Artikel ! Ich versuche auch nach und nach den ganzen Produktquatsch zu reduzieren, bei manchen Sachen ist das einfacher (körper und haarpflege) bei anderen eher schwieriger (gesichtspflege). Mich würde mal interessieren wie du das so mit den Körperhaaren handhabst ? Rasieren, wachsen, epilieren ??
Mach weiter so und viel spass beim reisen !
Xoxo foxifox

Hi Yamina,
ich gucke deinen YouTube Channel schon ewig.(Irgendwann bin ich dann auch mal drauf gekommen,dass du auch einen Blog hast;)Zum Thema handgesiedete Seife bin ich jedoch unentschlossen,ich weiß nicht so recht ob ich damit klarkommen werde(meine Haut ist ganz ok aber es geht sicher noch besser und umweltfreundlicher)Als ich früher meine Hände mit Handseife wusch waren sie danach immer klebrig und trocken.Zudem weiß ich nicht wie ich mit der Entstehung von Kalkseife im Abfluss umgehen soll bzw. wie ich diese entfernen soll?Wie machst du das denn oder fällt es dir nicht so auf,weil du öfter denn Wohnort wechselst?(sorgy weiß jetzt nicht so genau über deine Reiseumstände bescheid)

Vielen Dank für deine großartigen Beiträge,sie inspirieren mich immer sehr und noch vielviel Spaß beim Reisen.

LG

Hey, als aller erstes bekommst du von mir ein rießen Lob. Ich hab bei dir nie das Gefühl mit gefährlichen Halbwissen und Product Placement allein gefüttert zu werden, sondern das da wirklich jemand ist der mir da nichts erzählen will weil es sein Job ist oder es keine besseren Ideen gab, sondern das da jemand sitzt der davon auch überzeugt ist.

Und ich hab noch eine kleine Hautpflege frage: könntest du mal auf Narben eingehen? Durch Windpocken und auch die ein oder anderen Pickel sind da auch mal etwas tiefere Narben entstanden die gerne auch beim Sport rot werden und auch wenn man bestenfalls auf Puder verzichten sollte, sehe ich dann rotgefleckt aus (natürlich mal mehr, mal weniger).
Jedenfalls würde ich mich sehr freuen wenn du ein paar Tipps hättest wie ich meine Haut gut behandle und die Narben und roten Flecken verbessern kann.

Guten Abend!
Der Eintrag ist ja schon etwas älter. Aber ich will trotzdem meinen Senf dazugeben!!
Ich bin von Natur aus eher faul, was Körperpflege betrifft. Gerade wegen Kind und Uni muss es meist schnell gehen.
Ich liebe das Kokosduschgel von TreacleMoon. Benutze es aber nur, wenn ich mal Lust auf Duft habe. Ansonsten verwende ich Seifen von der ungarischen Firma "Manna". Ich liebe sie. Die Seife für gesundes Haar ist toll. Und sie haben auch tolle Seifen fürs Gesicht und verschiedenste Problemchen. Auch für den Körper ist für alle Probleme und Geschmäcker was dabei.
Sie bestehen aus reinen, verseiften Ölen bzw. Fetten und sind toll verarbeitet. Kann ich nur empfehlen.
Als Bodylotion verwende ich auch nur Pflanzenöl. Je nach Jahreszeit und Aussehen der Haut schwankt es zwischen Kokosöl und Jojobaöl.

Liebe Grüße!
Anna

Ich wollte fragen ob Naturcosmetic auch nicht gut ist für meine Haut, denn ich habe auch diese Reibeisenhaut, obwohl ich ausschließlich Naturcasmetic Produkte benütze, da meine Mama diese selbst macht.

Und Yamina ich liebe deine Videos! Mach weiter so.

Moin Tamina!
Bin gerade auf diesen tollen Blog gestoßen und habe mich verliebt! Du schwebst genau auf meiner Wellenlänge ;) Hast du Lust dich mit mir zu connecten?
www.purehabits.de

Seiten