Reisen und arbeiten Teil 3: Jobs, Berufe und Geld verdienen

Arbeiten und Geld verdienen auf Reisen

"Try not to become a person of success, but rather try to become a person of value."
Albert Einstein

In diesem Teil meiner kleinen "Reisen und arbeiten"-Serie soll es konkret um Jobs gehen: Welche Möglichkeiten gibt es und was genau mache ich eigentlich?

Work and Travel

Mit klassischem Work and Travel hab ich selbst keine Erfahrungen gemacht. Aber das ein oder andere hab ich auf meinen Reisen mitbekommen, also fangen wir mal damit an:

Ich denke, wenn du kommunikativ und aufgeschlossen bist, dürfte es kein Problem sein, einen Job in der Tourismus-Branche eines Landes zu kriegen, in dem andere Urlaub machen.
Ich finde es aus Sicht der Unternehmer durchaus verständlich, einen Europäer, Australier oder US-Amerikaner hinter die Bar zu stellen, der fließend Englisch (und Deutsch) spricht und die Touris charmant zu mehr Drinks erweicht, als es ein Einheimischer vielleicht könnte.

Das Nachtleben ist aber nicht die einzige Möglichkeit. Viele Tour-Agenturen holen sich für die Akquise Ausländer, weil die wesentlich leichter an ihre urlaubenden Landsleute herantreten können und von Natur aus Vertrauen genießen. In Mexiko zum Beispiel lernte ich ein italienisches Urlauber-Paar kennen, das gleich drei Touren auf einmal gebucht hatte. Sie erzählten mir, ein anderer Italiener hätte sie nach Feuer gefragt und ihnen anschließend ganz zwanglos erzählt, dass er dort Touren verkauft. "Nein, er wollte uns eigentlich gar nichts verkaufen, wir haben einfach nur gequatscht."

Ja ne, is klar ;-)

Die Tourismusbranche hat einfach den Nachteil, dass man es eher mit Urlaubern, als mit Einheimischen zu tun hat. Außerdem scheint es in meinen Augen vordergründig darum zu gehen, aus den Touris so viel Geld wie möglich rauszuquetschen. Diese Form der Beschäftigung kann in vielen Ländern mit Aufwand verbunden sein, da man für diese Jobs meistens eine Arbeitsgenehmigung braucht.

Ehrenamtliche Arbeit dagegen kann man meistens problemlos machen, aber auch dafür ist meistens ein Visum nötig. Und in Kontakt mit Einheimischen kommt man dabei in der Regel auch. Der Nachteil ist natürlich, dass es dafür kein Geld gibt.

Ob auf Reisen, oder nicht, Job ist Job.

Arbeiten bedeutet: du investierst Lebenszeit, tust etwas für andere, oder erschaffst etwas, oder verkaufst etwas und bekommst (vielleicht) im Gegenzug Geld dafür.
Wenn du also etwas bestimmtes kannst, sprich qualifiziert bist und ein Unternehmen bereit ist, dich dafür zu bezahlen, dann hast du einen Job - sofern du den Deal eingehen möchtest.
Würdest du einen Job annehmen, den du "zuhause" nicht gemacht hättest, nur damit du reisen kannst? Ideal wäre, etwas zu finden, das sich nach gut investierter (statt verkaufter) Lebenszeit anfühlt.

Ausbildung und Qualifikation

Viele arbeiten auch für ihren Lebenslauf, machen zum Beispiel Praktika in der Hoffnung, dadurch bessere Chancen für einen angemessen bezahlten Job zu kriegen. An bessere Chancen durch einen besseren Lebenslauf glaube ich jedoch nicht. Ich empfinde es als Ausbeutung, indem falsche Hoffnungen geschürt werden.

Und weil ich es ein paar Mal in den Kommentaren gelesen hab: Mach das Abi. Auch wenn's nicht das spaßigste auf der Welt sein mag, es hält dir einfach mehr Türen offen. Also schmeiß jetzt nicht gleich alles hin, nur weil zum Beispiel Reisen cooler ist (das ist es tatsächlich), sondern bring's hinter dich. Danach kannst du Reisen und auch im Ausland studieren. Beim Muay Thai Training hab ich zum Beispiel einen Costa-Ricaner kennengelernt, der in Japan studiert und in den Semesterferien in Thailand Thaiboxen trainiert.

Sprachen

Achja, dein Englisch sollte sitzen. Auch wenn nicht jeder überall Englisch spricht, du solltest es fließend beherrschen. Es ist einfach das nützlichste, was du dir aneignen kannst. Klar kannst du auch mit schlechtem Englisch reisen, aber das ist die Fähigkeit, die ich am wertvollsten empfinde. Mein Schul-Englisch war grottenschlecht (danke, verkorkstes Schulsystem und danke, Englischlehrer, die ihr mich allesamt nicht leiden konntet) aber glücklicherweise gab's Youtube-Beauty-Videos, die mir zu einem gutes Sprachverständnis verholfen haben. Und englisch-sprachige Bücher haben mein Vokabular erweitert. Apropos Bücher: Die sind auf Englisch meistens billger, häufig aktueller und die Auswahl ist weitaus größer. Ich lese natürlich auch gern deutsch und gucke gern deutsche Videos, aber wenn man etwas zeitgemäßes über Marketing lesen will, kommt man um Englisch nicht herum. Häufig sind die Übersetzungen auch einfach daneben, das Warten darauf lohnt sich selten.

Warum arbeitest du?

Klar: Geld.
Und weshalb noch?

Man kann an Projekten arbeiten, die anderen Menschen helfen oder nützen. Idealerweise kreiert man dabei nicht ein Problem, wie zum Beispiel der Großteil der Kosmetikbranche, die vermittelt wie makellos Haut aussehen sollte, um ihre Produkte an die Kunden zu kriegen. Besser finde ich es, sich um ein bestehendes Problem zu kümmern, das tatsächlich existiert (wie zum Beispiel Melinda und Bill Gates den Hunger und die Kindersterblichkeit angehen).

In letzter Zeit liest man überall Floskeln wie "Tu was dir Spaß macht und du musst nie wieder arbeiten". Aber warum sollte dich jemand dafür bezahlen wollen, dass du tust, was dir Spaß macht? Würdest du jemandem Geld geben, nur damit er tut, was ihm Spaß macht?

Natürlich ist es super, wenn einem die Arbeit Spaß macht, aber man sollte schon auch darüber nachdenken, ob man damit einen Wert für andere schafft. Das kann man zuhause tun, oder eben auf Reisen.

Ortsunabhängig arbeiten

Du kannst deinen Job theoretisch auch von unterwegs aus machen, wenn du zum Beispiel Texter, Übersetzer, Designer, Programmierer oder Journalist bist. Wenn du sowieso schon Freelancer bist und hauptsächlich über Skype, Telefon, oder Email mit deinen Kunden quatscht, kannst du das genausogut von überall machen.

Wenn man googelt was man alles ortunabhängig machen könnte, kommt als Vorschlag ständig "Affiliate-Marketing". Das ist quasi das, was Youtuber und Blogger auch tun: Man bindet sogenannte Affiliate-Links ein, wenn man ein Produkt empfielt. Und wenn das jemand kauft, wird man am Umsatz beteiligt. Häufig wird das aber so dargestellt, als ob man einfach nur eine Website aufsetzen müsste, und plötzlich würde man 4563543 Entenhausen-Taler pro Woche verdienen und dann kann man in seinem Geldspeicher schwimmen gehen. So einfach ist das aber nicht. Ja, es gibt sie noch, die SEO-Trickser, die ohne sinnvollen Content Traffic auf ihre Seite spülen können, aber das ist meiner Meinung nach nicht das Pferd, auf das es sich heute noch aufzuspringen lohnt. Denk lieber anders herum: Wie kannst du Wert für andere schaffen? Dann kannst du ja über die Monetarisierung deiner Arbeit nachdenken.

Es gibt keine Abkürzung und keine geheimen Tricks. Aber wenn du dich für das Thema interessierst, kann ich dir als Einstieg den Klassiker "Die 4-Stunden-Woche" empfehlen. Wenn du die Strategien befolgst, arbeitest du zwar wahrscheinlich mehr als 4 Stunden pro Woche, aber 8 am Tag sind es bei Weitem auch nicht. Du lässt andere für dich arbeiten und bist nur die Schnittstelle. Der Autor selbst hat zu dem Zeitpunkt sein Geld übrigens mit dem Verkauf von Nahrungsmittel-Ergänzungs-Pulver verdient: Ein minderwertiges Produkt (im Vergleich zu richtigem Essen), das mega billig herzustellen ist, an das man aber unglaubliche Versprechen knüpfen kann, überteuert verkaufen und dadurch höchstmöglichen Profit erzielen. Das finde ich nicht cool, aber trotzdem stehen in diesem Buch ein paar hilfreiche Tipps, die man für ein wirklich gutes Produkt anwenden kann.

Ob du nun ein Produkt entwickelst, eine App programmierst, oder ein Buch schreibst: es reicht trotzdem nicht, wenn sie "nur" gut und hilfreich ist. Das Ding muss vermarktet werden. Dazu, und auch zur Ideensuche hätte ich auch noch einige Tipps und viele, viele Buchempfehlungen auf Lager, also wenn dich das interessiert, schreib's mir. Dann schreib ich dazu auch mal was.

Was ich arbeite

Dass ich einen Youtubekanal habe und ein paar Bücher geschrieben hab (und gerade am nächsten Buch arbeite :D) weißt du wahrscheinlich schon. Aber da gibt's noch ein anderes, viel größeres Projekt: Schuhe!

Es gibt so viele Schuhe auf dem Markt, trotzdem hab ich seit Jahren Probleme, gute Schuhe zu finden. Es gibt Schuhe, die cool aussehen. Es gibt Schuhe, die bequem sind und es gibt auch Schuhe, die gut für die Füße sind. Aber es gibt keine coolen, bequemen UND gesunden Schuhe. Ich hab auch schon versucht, meine Wünsche an Schuhhersteller heranzutragen - als Kundin, aber auch als Youtuberin, die sich mit Körpergesundheit und Style befasst. Was mich sehr gewundert hat: Es scheint keine Brands zu geben, die ein Ohr für Kundenwünsche haben. Wieso eigentlich nicht? Sollte man nicht genau hinhören, wenn die Leute bereitwillig erzählen, wofür sie unbedingt Geld ausgeben möchten?

Seit ein paar Jahren baue ich mir selbst Schuhe. Anfangs dachte ich, ich mach da mal ein DIY-Video dazu, aber je mehr ich in die Materie eingedrungen bin, desto mehr Skills hab ich entwickelt, desto besser wurden die Schuhe und desto komplizierter wurde es auch, eine einfache Bauanleitung zu konzipieren. Dazu kommt, dass man gar nicht so einfach an die richtigen Materialien rankommt.

Die Materialien sind sowieso das nächste Problem. Es muss nämlich echt kein Leder sein, damit es gut wird. Leider werden hochwertige Schuhe meistens aus Leder gefertigt, während Kunstleder und andere Materialien eher für Billigschuhe eingesetzt werden. Mittlerweile hab ich hier in Asien eine kleine, feine Manufaktur gefunden, die meinen Vorstellungen entspricht. Das war gar nicht so leicht. Die meisten können es gar nicht verstehen, warum man kein Leder benutzen möchte, da es doch das ist, was "gute Schuhe" ausmacht.

Außerdem hab ich hier am eigenen Leib die Auswirkungen der Brände miterlebt, die hier jedes Jahr ganz Südostasien einräuchern. Die Agrarflächen werden in Indonesien jedes Jahr von Neuem abgebrannt, um Anbaufläche für die Palmöl-Herstellung zu haben, aber auch für Kautschuk. Kautschuk wird hauptsächlich für Autoreifen gebraucht. Und für Schuhsohlen. Man muss echt ein Auge drauf haben, unter welchen Bedingungen die Rohstoffe erzeugt wurden.

Das nächste Ding war die Verarbeitungsqualität. Ich hab lange Zeit damit verbracht, mich in Schale zu werfen und durch Luxus-Einkaufszentren zu spazieren, um Designer-Schuhe unter die Lupe zu nehmen. Ein harter Job, aber irgendjemand muss ihn ja tun. Die großen Labels haben manchmal (nicht immer) eine gute, präzise Verarbeitungsqualität und das ist auch mein Anspruch. Ich denke, gute Schuhe müssen nicht über 1000,- Öcken kosten. Bei weitem nicht.

Kurzgesagt kann ich die Frage "Was machst du eigentlich?" damit beantworten: Ich mache das, was ich mir für mich selbst und auch für andere wünsche. Das ist es, was ich auf meinem Channel tue, warum ich Bücher schreibe und auch warum ich jetzt Schuhe mache. Man kann nörgeln, dass etwas nicht richtig (oder gar nicht) gemacht wird, oder man packt es einfach an und tut es selbst. OK, das ist nicht immer leicht. Nein, es ist nie leicht. Man muss unglaublich viel Neues lernen, flexibel sein und "ausm Arsch" kommen. Aber ich find's schon auch sehr lässig, hier zu Businessmeetings zu gehen und mit Leuten aus so unterschiedlichen Kulturkreisen Kontakt zu haben. Es macht mir großen Spaß, an diesen vielen, neuen Aufgaben zu wachsen.

Kann es sein, dass dieser Post hier sogar noch länger geworden ist, als der letzte?! Wer hat denn bis hierher gelesen? Ich hab mich sehr über die Kommentare unter dem letzten Teil der Serie gefreut und dass so viele bis zum Schluss gelesen haben! Wenn du bis hierher gekommen bist, schreib doch mal "Reiselust", dann freu ich mich :D
Und schreib mir gern noch mehr Dinge, die dich zum Reisen, oder anderen Themen interessieren. Ich hab schon ein paar tolle Ideen für mehr Reise-Posts aus den Kommentaren ziehen können. Bei mir passiert immer so viel, dass ich manchmal gar nicht mehr weiß, was davon interessant sein könnte. Dieser Austausch ist für mich total inspirierend, also erzähl mir bitte was dir durch den Kopf geht :)

Bis bald!

Folge mir via Bloglovin, Instagram, Facebook oder E-Mail Benachrichtigung

Kommentare

Reiselust :) ist bei mir nich so stark ausgeprägt (ja, sowas gibts auch), aber ich lese gerne deine Tipps und Geschichten und ich trage gerne coole, bequeme & gesunde Schuhe - sind die denn schon irgendwie zu haben?

Wieder super interessant! Ich lese ja immer alles nur still mit, aber irgendwann sollte man auch was zurückgeben. Also mach weiter so, ich freu mich immer, wenn du was neues hochlädst. Und viel Glück mit deinem Schuhprojekt!

Hallo Yamina,
ich habe sehr viel Spaß an deinen Blogbeiträgen. So auch an diesen zum Thema Reisen und Arbeiten und würde mich freuen, mehr von dir zu lesen.

Reiselustige Grüße ;)

Ein sehr schöner Gedanke!
Mit diesem Gedanken hatte ich auch eine Zeit lang gespielt.
Wollte gerne nach Thailand aber mittlerweile hadere ich sogar mit dem Gedanken nach Berlin zu ziehen.Fazit der Geschichte? Stillstand!Ich bin immernoch kein Stück weiter.
Oh Nein,ich muss mich korrigieren.Ich bin weiter aber nicht ein paar Schritte vor, sondern ein paar Schritte zurück.Gefühlt eher wie ein Fall nach hinten.
Mein Job wurde nicht verlängert sondern bis ende Februar befristet.
Die Arbeitsstunden immer weniger.Mein Tagesablauf ist total unstrukturiert und ich weiss garnichts mehr mit mir anzufangen.Wie müssen sich dann erst alte in Ruhestand gegangene Menschen fühlen?
Ein schreklicher Gedanke.Aber das ist es ja...ich bin doch noch jung also sofern man das mit 39 noch in unserer Gesellschaft sagen kann.
Dennoch...Ich fühle mich irgendwie verloren und aus der Frau mit den Träumen und Wünschen ist wieder ein kleines hilfloses Mädchen geworden, dass sich vor der bitterbösen Welt versteckt.Ich sehe keinen Weg und alle Türen scheinen verschlossen.Dabei brauche ich mich garnicht vor der Welt verstecken oder Angst vor ihr haben denn sie hat soviel zu bieten.Das Einzige, wovor ich Angst habe, bin ich selbst.

Ich habe ja schon immer große REISELUST. Ich bin jetzt 17 und auch wenn ich am Liebsten jetzt schon einfach "ausbrechen" könnte, mache ich 2017 erstmal mein Abitur zu Ende und DANN geht es richtig los. Ich werde erst ein Work&Travel Jahr in Neuseeland machen und dann schauen was sich in meinem Leben so ergibt!

Toller und sehr inspirierender Post! :)

Lea von Livintage

Hab´s bis zum Ende gelesen und hat mir sehr gut gefallen! Das ist echt ein Traum sein eigener Chef zu sein und ich werde das auf jeden Fall auch so machen, wenn ich mein Abi hab. Egal was in 2 Jahren auf mich zukommen wird, ich strenge mich jetzt an, damit ich mir diesen Wunsch auf jeden Fall erfüllen kann. Bitte schreib noch mehr, ich liebe diese Posts!
Liebe Grüße, Viki

vikisvogue.blogspot.de

Reiselust :). Ich finde den Weg den du gehst sehr inspirierend und ja bitte mehr Tipps zu Büchern hinsichtlich Marketing / Ideensuche. Ich befinde mich momentan an einem Punkt in meinem Leben in dem eine neue Phase anbricht und ich neue Wege gehen könnte und mehr nach meinen Werten und Vorstellungen leben kann, sprich ein für mich "sinnvolles" Leben. Leider fällt es mir schwer herauszufinden, was ich wirklich will bzw. wofür ich mich im Endeffekt entscheiden sollte. Die Vielfalt der Möglichkeiten ist manchmal fast lähmend und erdrückend. Aber wir sind alle auf unserem Weg und ich habe Vertrauen, dass ich bald etwas mehr Klarheit gewinnen kann ;). Hast du denn gute Buchtipps zu diesem Thema?

PS: Ich wünsche dir viel Erfolg bei der Umsetzung der Idee Schuhe herzustellen, gut verarbeitete Schuhe ohne Leder findet man leider sehr selten.
Liebe Grüße

Reiselust :) hab ich ständig und ich arbeite auch schon wieder an meinem nächsten Projekt. Auch die Schuhidee find ich super!!!
Ich denke jedoch schon, dass sich Auslandserfahrungen und Praktika positiv auf den Lebenslauf auswirken und man damit mehr Chancen auf seinen Traumjob hat! Jedenfalls habe ich diese Erfahrung schon gemacht :)

Omg bequeme lederfreie und gesunde Schuhe das wärs echt. Wenn die dann noch Qualitativ so sind das man sie länger als 1 Jahr tragen kann ich würde sie kaufen... Egal was sie kosten.
Schuhe ärgern mich echt, immer und immer wieder, billige ohne Leder aus sonst was für Plastik oder Chucks sind schnell kaputt und nicht unbedingt gut wenn man täglich viele Kilometer zu Fuß zurück legt und Winterschuhe die optisch nicht total daneben sind findet man gleich gar nicht oder Schweineteuer und schlecht verarbeitet :')

Damit würdest du den Menschen und mir und den Tieren die ihre Haut behalten dürfen also echt einen Gefallen tuen :)))

Reiselust. Schöner Artikel, danke!

Ich habe großes Interesse an den Schuhen und bin gespannt wie es sich weiter entwickelt.

Eine Warnung von meinem Entrepreneurship Prof ist:
Biete nicht ein Produkt/ Service an, bei dem du selbst der beste Kunde wärst. Sprich, man wünscht sich das Produkt/ den Service selbst zu sehr und überschätzt den Markt.

Ein sehr wichtiger und richtiger Gedanke, den du erwähnst: "mache etwas wofür andere Geld bezahlen möchten". Es gibt echt viele Leute, die machen was ihnen Spaß macht, sich aber dann beschweren, dass Sie sich keine Wohnung/ kein Auto/ keinen Urlaub leisten können.

Reiselust! sehr schöner post. und ich stimme dir bei dem "spaß bei der arbeit haben müssen" total zu!
ich hab nach meinem studium direkt bei einem sehr großen, deutschen konzern, der weltweit tätig ist, in einer tochterstelle in Indien angefangen. mir war die Möglichkeit vorher gar nicht so klar, dass man sich statt bei den üblichen verdächtigen der jeweiligen branche auch einfach bei den außrnstellen bewerben kann und oft hat man sogar bessere chancen. grad in indien oder china.

Reiselust! <3

Vielen Dank für deine spannenden Posts der letzten Wochen, Yamina! Was auch immer du produzierst, als Video, Buch oder Post, bedeutet für mich immer sehr viel Inspiration.
Zum Thema Reisen+Arbeiten finde ich, ist es auch wichtig zu sehen, dass es tatsächlich nicht mit allen Berufen vereinbar ist. Ich beispielsweise bin in einem sozialem Beruf tätig und berate zur Zeit junge Migranten, die neu in Deutschland sind, über ihre Möglichkeiten hier Fuß zu fassen. Das kann ich schwer woanders machen. Allgemein sind Berufe aus dem Bereich Bildung, Soziales und Medizin vielleicht schon auch im Ausland auszuführen, aber sie werden auch "hier" gebraucht.
Ich finde es immer ein bisschen "gefährlich", Menschen Flausen in den Kopf zu setzen, die dazu führen, dass zu viele das gleiche machen wollen, einfach nur weil es angesagt ist, sodass z.B. unzählige junge Menschen BWL studieren. Und dann? Die Welt ist voll von Unternehmen und Start-Ups, welche teilweise super, sinnvoll und unterstützenswert sind, aber andere Berufe braucht es auch! Vor allem in der Bildung, weil das ja irgendwo auch die Grundlage für alles weitere ist. Und du selbst hast ja auch die Lehrer deiner Schulzeit bemängelt. Wahrscheinlich zu Recht.
Und dennoch muss ich auf jeden Fall sagen, wenn man die Möglichkeit sowie genug Back-Up, Know-How und Energie hat, um Reisen und Arbeiten kombinieren zu können, und es immer noch sinnvoll ist: go for it! :)
Dir alles Gute und weiter so!
<3

Sehr inspirierend. Deine Buchtips würden mich wirklich sehr interessieren. Und deine Erfahrungen machen in jedem Falle Reiselust :)

Reiseeeelusttttt.
Danke für deine Artikel, Yamina! Macht super spaß die zu lesen. Ich reise selbst auch schon seit ein paar jahren herum und plane das noch für ne ganze weile so zu lassen. Es macht einfach so viel spaß neues zu entdecken!!
Drücker aus den Niederlanden! :)

Reiselust:)
Da du soviel reist, würde mich mal interessieren, ob du Flugangst hast und wie man die deiner Meinung nach am besten besiegen kann. Wäre diese Angst nicht mehr ständiger Gefährte, wäre ich auch nur am reisen :).
Auch interessant finde ich zu erfahren, wie du bis dahin gekommen bist. Zum Beispiel Studium oder Ausbildung.
Liebe Grüße :)

Ich habe mir eben alle drei Beiträge zu dieser Serie durchgelesen und bin mega begeistert. Mich packt schon lange die Reiselust leider muss ich meine Ausbildung noch fertig machen.
ich habe auch ziemlich angst davor, dazu stehen und dann kein Geld zu haben, weil ich keinen Job oder ähnliches finde. Das bereitet mir echt richtig Sorgen.

Moin! :)

Wieder einmal ein sehr interessanter Beitrag von dir, vielen Dank dafür! Ich würde mich freuen, wenn du mal etwas über das Thema "vermarkten" schreiben (oder drehen) würdest :)

Viele Grüße und Reiselust ;)

Reiselust<3
Tolle Blogposts, habe alle 3 richtiggehend aufgesogen!
Ich habe seit ich in 2008 für ein halbes Jahr in Australien war auch ständig Fernweh! Zum Glück reist mein Mann auch gerne und wir beide haben es auch nicht so eilig mit Kindern (wenn überhaupt;-)). Wir reden schon auch darüber einmal so für 2-3 Jahre im Ausland zu leben. Mein Mann ist Flugzeugmechaniker und wenn er seine Lizenz hat wäre eine Anstellung im Ausland relativ einfach. Ich arbeite im Verkauf, bin aber gelernte Floristin und mache im Moment eine Ausbildung zur ganzheitlichen ernährungs-psychologischen Beraterin. Wenn wir beide mit unseren Ausbildungen fertig sind, ist dass sicher unser nächstes Ziel..bis dahin kann ich mich noch im Minimalismus üben ;-) Liebe Grüsse

Du machst was unglaubliches. Du animiert uns dazu was zu tun, dass die Welt ein bisschen besser macht. Ich wünsche mir, dass noch mehr Menschen deinen Blog lesen und deine Videos schauen. Du hast eine wahnsinnig mitreißende Art und txwenn alle so denken würden wie du gäbe es auf dieser Welt wohl keine Probleme mehr. Du hast begriffen worum es auf der Welt wirklich geht. Ich werde dich jedem empfehlen dem ich begegne. Auf das es noch mehr so kluge, liebenswerte und reiselustige Menschen gibt wie dich ;-*

Hey :) Ich bin gerade auf dem Weg mein Abi zu machen und ich danke dir für den Tipp! Klar weis ich, dass das Abi wichtig ist, trotzdem würde ich am liebsten auf hören. Aber du hast natürlich recht, es wird mir sehr weit helfen. Wenn ich die Schule beendet habe, werde ich auch erst mal weg, ich weis zwar noch nicht wohin aber ich habe jetzt schon große Reiselust :) und fernweh!
Außerdem freue ich mich schon sehr auf deine Schuhe, deine Ideen inspirieren mich total. Ich finde es gut, dass du versuchst anderen zu helfen.

Danke für deine tollen Beiträge!

Gruß Claudia

Reiselust❤️

Ich finde deine Texte echt toll!!! Außerdem würde ich es super finden, wenn du mal ne ganze Liste an buchempfehlungen reinstellen würdest!

Reiselust

Schuhe sind eine grandiose Idee. Ich suche seit Ewigkeiten entweder Sandalen, die ein weiches Laufgefühl bringen (so wie TOMs aber offen) oder filligran wirkende flache Stiefel, deren Sole leicht wirkt aber nicht nach 2 Monaten durchgelaufen ist (quai TOMs nur in warm :D ). Falls du eins davon im Angebot hast kaufe ich sie SOFORT!

Was das Reisen betrifft: Ich war die letzten zwei Monate in Thailand, Laos, Vietnam und Kambodscha unterwegs und muss sagen, dass Essen war richtig lecker aber es file mir echt schwer Streetfood zu finden, das nicht mit sehr viel Fett gekocht wurde. Geht es dir da ähnlich?

Reiselust ❤️
Danke für den schönen Post.
Mir hat auch deine Anleitung zum Bücher schreiben gefallen; ich war gerade 2 Wochen in Myanmar unterwegs & bin jetzt noch ein paar Tage in Thailand. Dein Beitrag hat mich inspiriert evtl. einen Blog dadrüber zu eröffnen/schreiben.
Viel. magst du speziell zum bloggen mal ein Video drehen oder einen Beitrag schreiben? :)
Ich vermisse deine Videos

Reiselust ;)
Es ist toll, was du machst! Gerade bin ich in einem Loch mit meinem Studium und du hast mich wieder (durch nur einen Satz!) motiviert weiter zu machen. Danke dir :) und viel viel VIEL Spass auf deinen Reisen!

Halli Hallo Yamina,

erstmal...REISELUST!!
Deine Texte inspirieren und Deine Videos sind einfach nur purer Spaß für das menschliche Auge!:)
Ich haben vollsten Respekt vor den Menschen wie Dir, die einfach das tun was ihnen gefällt und ihre Erfahrungen mit uns teilen.
Du weist eher auf die kleinen Dinge im Leben hin, die glücklich machen, als darauf mehr und mehr zu haben. Du bist nicht aufgesetzt, sondern einfach Du selbst und deshalb in gewisser Hinsicht echt ein Vorbild für mich :D In unserem Alltag ist es nicht so einfach, einfach mal Dinge zu genießen ... und Du zeigst uns das es trotzdem geht!
Vielen vielen Dank dafür :)
Übrigens würde ich mich wieder sehr auf ein Video von Dir freuen, auch wenn Du einfach nur vor der Kamera stehen und von deinem Tag erzählen würdest :D
Einen wunderschönen reiselustigen Tag wünsche ich Dir

Reiselust <3

Ich finde deine Posts hier, sowie deine Videos immer unheimlich inspirirend.
Wenn ich auch nur irgendetwas von dir lese, höre oder sehe fange ich sofort an selber nachzudenken und mich selbst mit dem Thema zu beschäftigen (zwar nicht tiefgründig, aber ich habe das Gefühl das es "meinen Horizont erweitert") Du hast eine supertolle Art wenn es darum geht deine Meinung von dir zu geben. Man versteht sofort was gemeint ist und viele Informationen werden so kurz und knapp wiedergegeben, dass einem nicht langweilig wird selbst wenn man sich deine Videos zehn mal hintereinander anschaut. Ich finde es wahnsinnig interessant wie du deinen Lebensstil beschreibst, sodass man glatt neidisch wird! Ich gehe leider noch zur Schule und meine Klausurenflutwelle würde ich gerne gegen eine echte aus Wasser austauschen...
Andererseits gibts du mir Mut dass ich mich im Englisch und Chemie unterricht (Englisch aufgrund des Reisens und Chemie wegen der Kosmetik und weil man sonst alles was da abgeht nicht versteht.)ein bisschen mehr anstrenge...
Ich hoffe du hörst nicht auf uns deine Gedanken mitzuteilen und wünsche dir viele schöne neue Erfahrungen egal wo du dich gerade befindest!

Reiselust :)

Liebe Yamina,

ich bin gerade in China und arbeite ehrenamtlich an einem Umweltschutzprojekt. Deine Posts sind immer total spannend und spiegeln vieles von dem wieder was ich gerade auch erlebe (vor allem was das Essen angeht ;)).
Auf deine Schukollektion bin ich mega gespannt! Die Idee ist wirklich klasse!

Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Reisen :)

Seiten