Besser ungeschminkt?

The Power of NO Makeup

Kennst du schon den neuesten Trend auf Youtube, sein Gesicht zur Hälfte zu schminken, während man seine Meinung zum Thema Makeup sagt?

Die Videowelle begann mit diesem hier:

Ich kann sehr gut verstehen, dass man keinen Bock hat, in die falsche Schublade gesteckt zu werden, nur weil man Makeup mag. Dennoch ... Der letzte Satz gibt mir zu denken: "Make up is there for days when you wanna look hella good." Wenn ich nämlich die Thumbnails der Power-of-Makeup-Videos anschaue, merke ich, dass ich die meisten Leute ohne Makeup hübscher finde.

Ich hatte die Idee, ein Video zu machen mit dem Titel "The Power of NO Makeup", weil ich es in letzter Zeit sehr genieße, einfach mein nackiges Gesicht durch die Welt zu tragen, keine Angst vor laufender Wimperntusche zu haben oder meinen Lippenstift zu verschmieren.

Das Problem dabei ist, wenn ich von "ungeschminkt" spreche, meine ich eigentlich: Die Augenbrauen schminke ich trotzdem. Ich zähle meine Augenbrauenmalerei nämlich nicht zu dekorativer Kosmetik. Das ist keine Maske, sondern eine Nachbildung meiner natürlichen Augenbrauen. Eine Maske würde ich tragen, wenn ich sie nicht anmalen würde, weil ich mit meinen verzupften, spermienförmigen Rest-Augenbrauen permanent überrascht aussehen würde.

spermien-augenbrauen-ueberraschung.png

Da das Video also nicht in Frage kommt, teile ich meine Gedanken hier.

Ich finde ja, die Yamina mit dem roten Lippenstift fällt viel mehr auf, als die ungeschminkte Yamina. Der signalfarbene Lippenstift spielt dabei eine Rolle, aber auch die Betonung der Augen, weil die Umrandundung klarer ist und überhaupt das ganze Gesicht kontrastreicher. Dafür wirkt die ungeschminkte Yamina lässiger, nahbarer und ich finde auch freundlicher. Und irgendwie echter, kann das sein? Wenn man sich schminkt um besser auszusehen, dann macht man das immer für sich selbst. Die anderen machen sich nämlich mehr Gedanken darum, wie sie selbst aussehen und wenn es darum geht Mitmenschen zu beurteilen, kommt es eher auf Sympathie an, als darauf wieviele Makel derjenige hat. Oder wie siehst du das?

In meinem Video über meine minimalistsche Makeup-Sammlung hatte ich ja in die Runde gefragt, wieviel Makeup man denn bräuchte und ich fand es sehr inspirierend, dass einige meinten, sie würden ihr natürliches Aussehen mögen und müssten sich nicht durch Makeup verändern. Von Contouring und aufwändigen Augenmakeups bin ich auch schon länger abgekommen, aber nach wie vor fühle ich mich ein bisschen hübscher und femininer, wenn ich die Wimpern betone. Das schieb ich auf den Disney-Brainwash. Mädchen haben IMMER mehr Wimpern als Jungs.

Schau mal, so sehen Disney-Prinzessinnen ohne Makeup aus:

Gar nicht so schlecht, oder? Bis auf das arme Schneewittchen, das anscheinend auch ihre Augenbrauen ruiniert hat. I feel ya, snow white!

Wie machst du das? Wieviel Makeup trägst du? Und schminkst du dich, wenn du dich hübscher fühlen möchtest? Wenn ja, wie genau?

Folge mir via Bloglovin, Instagram, Facebook oder E-Mail Benachrichtigung

Kommentare

Das mit den Augenbrauen kenne ich! Grade im sommer, wenn ich mehr sommeraprossen hab und die brauen von der sonne so ausgeblichen sind, mache ich die fast immer. ich schminke mich sonst eigentlich garnicht, mit makeup fühle ich mich sogar komisch. Das höchste der gefühle sind Augenbrauen und dunkle lippen. Wimperntusche mag ich nicht, ich finde dann sieht man direkt so zugekleistert aus und Augenreiben mutiert zur sauerei. Ich hab das Gefühl je älter ich werde desto weniger schminke ich mich.
Und ich seh das wie du, die meisten Menschen sehen ungeschminkt am schönsten aus. Ich steh einfach auf natürlichkeit und finde das schade, dass die Girls sich immer so zukleistern. Viele machen das ja leider auch um männern zu gefallen (so ein Blödsinn), aber ich glaube die meisten jungs stehen auch mehr auf Natur.
Toller Post! Liebste grüße,
Eli

Oh und wenn ich mal richtig einen raushauen will: Ganz dezent goldenes glitzer um die augen. Glitzer ist so geil und passt fut zu meinen somersprossen. Aber das ist wirklich nur für ganz spezielle anlässe und nur nachts bzw abends, wenns dunkel ist.

Also ich trag im Herbst und Winter oder wenn ich weggehe sehr gerne etwas rouge, wimperntusche, und mache mir die augenbrauen. Gerne auch mal lippenstift oder eyeliner.
Obwohl ich finde, dass das im Vergleich zu all den Youtube Girls ziemlich wenig ist, sehe ich einen deutlichen Unterschied und finde mich mit Schminke auch eindeutig hübscher. Das Problem dabei ist: Ich lege oft gar keinen Wert darauf, hübsch zu sein :D ich hab vor ca 2 Jahren ziemlich bedingungslos akzeptiert, dass ich aussehe, wie ich aussehe und finde mich, auch wenn ich keinem Schönheitsideal entspreche, ziemlich gut. Als Person generell. Wenn man diese Erkenntnis hat, dann scheint "hübsch sein" auf einmal nur noch manchmal eine Bedeutung zu spielen. Ich fühle mich jedenfalls sowohl mit als auch ohne Makeup wohl!

Ich trage eigentlich nur Lidstrich und Wimperntusche und ab und an Concealer. Richtig Make-up habe ich eig noch nie genutzt, als ich jünger war vielleicht. Aber ich muss sagen, damit fühle ich mich total unwohl und meine Haut veträgt es auch nicht. Ich hab immer das Bedürfnis zu checken ob ich irgendwo Streifen habe und ob es auch nicht zu auffällig aufgetragen ist. Denn das finde ich persönlich noch schlimmer, als wenn ein, zwei Pickel durchblitzen - wenn das Make-up so übertrieben ist, das man auch das auch direkt sieht.
Wimperntusche trage ich vor allem deswegen, weil ich ganz helle Wimpern habe und an sich ein blasser Typ bin. Wenn ich dann komplett ungeschminkt im Alltag herumwandle, werd ich ganz oft gefragt ob ich krank bin. :D

Ich bin auch gerade am Reisen (zurzeit sogar auch in Thailand) und schminke dann ähnlich wie du auch nur die Augenbrauen und ab und zu die Wimpern. Meine Gesichtsbehaarung ist allerdings so spärlich und hell, dass man auch ohne Zupfunfall ansonsten nur an der Faltenbildung auf der Stirn erkennen könnte, dass ich gerade die Augenbrauen hebe^^
Ich schätze Make-up sehr dafür, dass es einem die Möglichkeit gibt, sein Aussehen zu verändern, wenn einem danach ist, seine Stimmung zu unterstreichen oder sich an einigen Tagen auch mal hinter einer sozial akzeptierten Maske zu verstecken. Ich weiß auch noch nicht, wie ich es machen werde, wenn ich irgendwann wieder ein festes Umfeld und einen Alltag haben werde. Könnte gut sein, dass ich dann wieder ein bisschen mehr machen möchte.
Ich finde übrigens, dass dein Lippenstift ein sehr schönes Accessoire ist und dich "powerful" aussehen lässt. Mich selbst würde er aber vermutlich eher dazu verleiten, ständig kontrollieren zu wollen, ob er noch sitzt.

Du siehst mMn geschminkt und ungeschminkt sehr gut aus. In einem Deiner Videos sieht man Dich, glaube ich, kurz mit leicht betonten Augen und ohne Lippenstift. Das hat mir am Besten gefallen.
Ich mag mich geschminkt lieber, aber da es meiner Haut ohne Makeup besser geht, mache ich es jetzt ähnlich wie Du. Betonen und falls nötig ein bißchen Concealer. Danke für die Inspiration :)

Das Viedeo hat für mich mit Make-up nicht mehr viel zu tun. Das ist meiner Meinung nach eine (halbe) Maske! Ich selbst trage eigentlich nur Wimperntusche und das auch nicht immer. Ansonsten pudere ich meine Glanzstellen oft etwas ab, aber davon möchte ich auch weg. Dank deines Einflusses, Yamina! ;) Ich finde, du siehst ungeschminkt tatsächlich sympathischer aus, aber das liegt glaube ich vor allem an dem roten Lippenstift. Der ist einfach nicht mein Gemschmack. Betonte Augen stehen dir in jedem Fall auch sehr gut, finde ich.

Ich schminke mir nur die Augen mit Eyeliner, Kajal und Womperntusche. Ich bin groß und schlank und habe sehr männliche Gesichtszüge. Werde ohne geschminkte Augen leider sehr oft für einen Mann gehalten.

Make up trage ich kaum. Das einzige, was mache, sind meine Augenbrauen mit einem Brauengel zu formen und zu betonen. Dann trage ich Wimperntusche auf und ein wenig Lippenstift. Das war's! Aber ich liebe es genauso, ungeschminkt zu sein.

Fand deinen Blogeintrag sehr spannend, da ich selbst gerade auch wieder mehr über das Thema nachdenke.
Habe seit ein paar Wochen wieder kürzeres Haar und mein Kleidungsstiel ist auch nicht gerade der weiblichste sondern eher sportliche legere. Eigentlich schminke ich mich oft aus Bequemlichkeit nicht, finde aber auch ein ungeschminktes Gesicht hat etwas leichtes, natürliches, pures.
Trotzdem mache ich mir zur Zeit Gedanken über Weiblichkeit. Was nimmt die Gesellschaft als weiblich dar, was definiere ich als weiblich? Das Thema Makeup gehört dabei eindeutig dazu. Für mich ist es eindeutig Ausdruck davon, wie ich mich fühle, aber auch wie ich wahrgenommen werden möchte.

In der Schule kommt Make-up für mich überhaupt nicht in Frage. Man wischt sich hier mal im Gesicht rum, ist da mal in Gedanken und schon ist alles nicht mehr am rechten Fleck. :-D Wenn überhaupt, dann deck ich meine Unreinheiten etwas ab und manchmal tusche ich auch meine Wimpern.
Ich persönlich muss sagen, dass ich mich ohne Schminke wohler fühle. Ich habe nicht diese ständige Nervosität, ob alles sitzt.
Sowohl geschminkt als auch ungeschminkt finde ich dich wunderschön. Der rote Lippenstift ist ziemlich auffallend, passt aber zu dir. Ich finde, dass du in beiden Varianten immer noch Yamina bist und dich nicht versteckst.
Liebe Grüße! :-)

Ich schminke mich gar nicht außer selten mal wenn ich Lust habe mache ich mir wimperntusche drauf pflegen tue ich mein auch so gut wie gar nicht nur selten mache ich mir mal Haut Öl drauf also ich mag es am liebsten natürlich schon als kleines Mädchen habe ich gesagt ich werde mich nie schminken und fand ungeschminkt immer schöner als geschminkt

Liebe Yamina,
ich stimme dir voll und ganz zu. No Make up ist einfach etwas, das man genießen kann, einfach mal gedankenlos die Augen reiben, die natürliche Schönheit raushängen lassen! Aber dennoch ist Make up eine Art zu sagen und zu zeigen wer man ist und was man ausstrahlen möchte. Klar kann man das auch ohne Make up.ABer ich finde (und es wurde mir schon von anderen berichtet) man ist, fühlt und agiert je nach unterschiedlichem Make up, unterschiedlich (war das jetzt Deutsch`?!) Man kann experimentieren weil, klar, es ja einen verändert und eine ,,Maske`` bildet. Dennoch finde ich, sollte man es nicht übertreiben. Ich war auch eine die VIEL zu viel benutzt hat, jetzt sehe ich das ganze Minimalistischer und fühle mich auch viel wohler. Weniger ist manchmal eben doch mehr. Liebste Grüße - toller Blogbeitrag!

Ich benutze Make up schon um mich hübscher zu fühlen. Aber ich benutze es sehr dezent und verändere nur was mir nicht gefällt z.b. Pickel abdecken (ja ich weiß, dass es dadurch nicht besser wird ;-). Meine Augen bekommen nur ein wenig Wimperntusche und das war's. Alles andere gefällt mir und dann lass ich es. Aber ich benutze nicht jeden Tag Make up. Es ist was für besondere Tage und eigentlich möchte ich das die Welt sieht wie ich wirklich aussehe, um spätere Unannehmlichkeiten zu vermeiden. Außerdem muss man einfach nicht immer gut aussehen.

Mittlerweile fülle ich im Alltag nur noch meine Augenbrauen aus und tusche meine Wimpern (die sind sehr lang und würden sonst so runterhängen, das mag ich nicht) und wenn ich ganz fancy drauf bin, packe ich noch einen hellbraunen Lippenstift drauf. Zu schulzeiten bin ich extra noch früher aufgestanden für das volle Programm, von foundation bis lidstrich... So viel vertane Lebenszeit im Nachhinein gesehen :D

Ich trage auch am liebsten gar nichts im Gesicht, zumindest zuhause. Wenn ich keine Lust auf Makeup habe, aber raus gehen will, dann trage ich meistens nur Wimperntusche. Ich habe generell zwar kein Problem damit ungeschminkt aus dem Haus zu gehen, aber mich nervt es, wenn andere mich dann ständig fragen, ob ich krank sei oder warum ich so blass aussehe. Ich habe das Gefühl und teilweise die Erfahrung gemacht, dass Wimperntusche diese Fragen verhindert. Eigentlich sollte ich mich davon nicht beeinflussen lassen, aber ganz ohne Schminke geht es dann oft doch nicht für mich.

Ich benutze überhaupt gar kein make-up!
Ich finde mich schön wie ich bin und höre nicht auf andere.
Ich vertrage zwar mittlerweile Make-up( früher reagierte ich allergisch darauf). Aber ich weiß auch nicht was darin ist und will mir nicht irgendwas aufs Gesicht schmieren. Es gibt zwar die Möglichkeit selber Make-up zu "machen", aber ich bin noch nicht wirklich dazu gekommen. Kannst du nicht mal so ein Video machen?

Also ich bin meistens zu faul morgens früher aufzustehen um mich zu schminken.Für die Schule sehe ich drin überhaupt keinen Sinn. Ich benutze Make-up nur wenn ich mal feiern oder auf Konzerte gehen. Aber meistens stört mich Schminke einfach nur, weil sie mich einschränkt. Ich kann mir nicht anständig im Auge jucken weil ich Angst haben muss das meine Wimperntusche verschmiert und auch wenn ich nicht dran gehe verschmiert bei mir trotzdem alles. Außerdem muss ich mich dann auch nicht abschminken und wenn ich dann mal spontan sage ich übernachte bei jemandem dann brauch ich mir über den Punkt auch keine Gedanken zu machen.
Also insgesamt finde ich es nicht schlimm wenn man Make-up benutz. Jedoch ertappe ich mich leider immer wieder dabei das ich Mädchen die so etwas sagen oder generell immer Make-up tragen als Tussen abstempel, was eigentlich total falsch ist. Ich finde Make-up wird nur dann erst zum Problem wenn man ohne nicht mehr vor die Tür gehen will und sich ungeschminkt hässlich findet. Wenn man sich ohne Make-up nicht hübsch findet sollte man meiner Meinung auch kein Make-up tragen weil man so nicht lernt sich zu akzeptieren und selbst zu lieben.

Spannender Blog-Beitrag!

Ich gehöre zu den Frauen, die sich gerne aufwendig und viel schminken. Mit "viel" meine ich nicht - desto mehr desto besser, sondern, dass ich mir einfach Mühe und Zeit dabei gebe.
Meine Schminksammlung selbst besteht aus den Sachen, die ich persönlich mag und benutze. Ich taupefarbende Lidschatten, eine Mascara, ein Make Up, ein Puder und 3 Blushes in verschiedenen Farben. Ich kaufe erst neue, wenn einer leer gegangen ist.

Also meine "Sammlung" ist übersichtlich und ich jage keinen LE's hinterher, sowie es auf Youtube gekannt ist.

Warum ich mich so gerne schminke?

Ich glaube ernsthaft, dass es irgendwie in meinen Wurzeln liegt. Meine Mama hat sich immer hübsch gemacht, seit ich denken kann. Ihr Modestil war schon immer liebevoll und beim schminken/anziehen lässt sie sich gerne Zeit. Sie würde niemals ungeschminkt und mit zerzausten Haaren aus dem Haus gehen (schon gar nicht mit Crocs oder sowas!).

Sie ist wirklich eine Dame. Vielleicht bin ich deshalb so penibel mit mir.

Allerdings achte ich nicht darauf, ob sich andere schminken oder nicht.

Allgemein stecke ich niemanden auf Grund dessen in Schubladen. Aus dieser Phase bin ich hinaus gewachsen (Gott sei Dank!). Wahrscheinlich kann man das auch mit diesem Beispiel vergleichen: Menschen die auffällige Tattoos haben (oder Piercings) werden oftmals anders eingestuft (negativ), als Menschen ohne Köperschmuck/Tattoos. Ich verstehe nicht, wieso ein Mensch der tattoowiert ist, nicht genauso gut eine Führungsperson kein? (Beispielsweise)...

Schlussendlich kann ich sagen, dass ich es wirklich für mich tue. Ich genieße diese Zeit vor dem Spiegel sooo sehr! Einfach nur da zu stehen und Lippenstift aufzutragen... Es ist ein bisschen wie Wellness - Zeit für sich nehmen!
Mir tut es richtig gut und ich freue mich jeden Tag aufs Neue, etwas Neues auszuprobieren. Irgendwie klingt das total verrückt... Aber wirklich, ich mag es.

Also ich benutze concealer, augenbrauenstift, Rouge und Wimperntusche. Mehr brauche ich nicht und mehr will ich auch nicht benutzen. Reduziert habe ich vor einem Jahr und ich fühle mich so unglaublich hübsch. Ich habe kein Problem damit ungeschminkt zu sein. Nur liebe ich es meine blauen Augen zu betonen und das funktioniert mit Wimperntusche perfekt, da ich sehr helle Wimpern habe. Mir wäre es viel zu doof jeden tag mein Gesicht so zu bepinseln. Dafür hab ich nicht die Geduld. Trotzdem finde ich es schön anzuschauen, nur für mich persönlich is das nichts. Es gab mal eine Zeit da hab ich komplett auf schminke verzichtet und als ich wieder angefangen hab ein wenig Mascara zu benutzen, fand ich, dass ich aussehe wie ein Clown :D

Liebste Grüße!

Ich besitze genau zwei Schminkutensilien.
Braune Mascara von Nivea und einen schwarzen Kohlkajal / Eyeliner von NYX.
Will ich natürlich aussehen: Meistens nur den NYX auf die obere Wasserlinie (Dann sehen die Wimpern total dicht aus), wenn etwas mehr sein soll die Mascara auf die Wimpernspitzen auftupfen. (Da meine Wimpeprnspitzen hell sind sehen sie automatisch länger aus aber immer noch total natürlich)
Wenn ich weggehe: NYX auf die Wasserlinie und ganz normal die Wimpern tuschen, aber nicht tausend schichten sondern 2-3 maximal.
Zu meinem Abiball hab ich das genauso gemacht, hatte noch goldenen Lidschatten von meiner Schwester ausgeliehen:)
Ich habe das Glück sehr reine Haut zu haben und wenn ich mal ein Pickelchen hab, stört mich das überhaupt nicht

Ich habe eine Rougephobie seit dem ich eine Bekannte mal gefragt habe ob sie eine reingehauen bekommen hat, dabei war das ihr Rouge. Das war nicht mal falsch aufgetragen, aber es sah einfach so verdammt falsch aus. Außerdem glitzert dann das Gesicht so, dann sieht man aus wie Edward, das find ich auch ganz schrecklich:D
Achja, und da ich demnächst auf Reisen gehe nehme ich höchstwahrscheinlich nur meinen Kajal mit, den kann ich einfach nicht entbehren wenn es darum geht frisch, gut und gleichzeitig natürlich auszusehen :)

Gute Videoidee, schade dass du sie nicht machst! Denn ich freu mich immer über jedes Video! Du hast echt ein Händchen dafür, inspirierende Themen gut zu vermitteln und auf sie aufmerksam zu machen! Weiter so und gerne mehr! :D
Ich hatte eigentlich nie ein großartiges Hautprobelm, nur in der Pubertät die üblichen paar Pickel. In dieser Zeit hab ich auch manchmal Puder oder Make-Up verwendet, um Unreinheiten zu kaschieren. Da ich aber schnell bemerkt hab, dass diese Schönheitstuner bei mir nur viel, viel mehr Pickel verursachen hab ich sie schnell aufgegeben.
Nun trage ich im Alltag gar keine Schminke. Wenn ich mal hübscher aussehen möchte, beim Ausgehen, Veranstaltungen oder so, dann verwende ich nur mehr Concealer (um die Augen und gegebenenfalls Pickel), Kajal und Wimperntusche. Wenn ich Lust hab dann nehme ich auch Lidschatten (hab eine kleine braune Palette, die für mich vollkommen reicht). Ab und zu kommt auch mein dunkelroter Lippenstift zum Einsatz. Auch wenn ich es dann und wann genieße mich zu schminken, ist es mir für jeden Tag zu mühsam, weil ich meine Augen gerne ohne jegliche Sogren reibe oder beim Trinken nicht auf hässliche Lippenstiftränder am Glas achten muss. :)
Alles Liebe Flora

Ich liebe es mit Schminke an meinem Gesicht rum zu exprerimentieren. Ich kann mit ein Paar produkten und etwas liebevoll gewitmeter Zeit mein Gesicht modelieren und an meine Stimmung anpassen. Ich mache es nur wenn ich Zeit und Lust habe, meist dann auch sehr ausführlich. Mir macht es spaß. Es geht eher um den Prozess des Schminkens weniger um das geschminkt sein. Ich finde mich ungeschminkt genauso hübsch aber ich sehe natürlich ganz anders aus. Ich würde ja auch nicht so viel rein investieren würde es nichts ändern, da würde es mir glaube ich keinen spaß machen. Ich denke immer jeder wie er mag. Es ist nichts falsch daran damit zu spielen und sich auszuprobieren aber auch nichts falsch daran sich davon abzuwenden. Viele sagen mir ich sähe ungeschminkt hübscher aus. Aber mirt gefällt es. :)

ich glaube nicht dass du ungeschminkt wie Schneewittchen aussiehst ;) Die hats wirklich hart erwischt.. :O

Ich färbe mir meine Wimpern schwarz, da ich hellblonde Ansätze habe und der Rest schwarz ist...ich finde ich sehe sonst immer völlig verpennt aus :)
Ansonsten nüscht. ich tatsch mir total oft(meist auch unbewusst) in mein Gesicht (Augen reiben,Wange kratzen, über die Stirn streichen), da bringt MakeUp keine Punkte.

Find es sehr entspannt, da man sich Abschminkrituale sparen und auch mal einfach ins Bett fallen kann, ohne wie ein Zombie aufzuwachen. hihi

Die meisten Menschen gefallen mir tatsächlich ohne Schminke.......

Ich habe meistens keine lust mich zu schminken, aber wenn ichs doch mal tue mache ich nur wimperntusche drauf. Ich fühle mich nicht wohl, wenn mein ganzes Gesicht mit Foundation oder Puder vollgeklatscht ist.Außerdem, wenn man jeden Tag geschminkt aus dem Haus geht und dann einmal ungeschmikt ist, denkt sich jeder:" Wie sieht denn die aus!Ein Monster:)." Und wenn man dauernd ungeschminkt raus geht und man sich einmal schminkt, dann ist das voll der Überraschungseffekt!!!

Ich habe garkein Problem ungeschminkt aus dem Haus zu gehen.Ich schäme mich nicht dafür wie ich ungeschminkt aussehe,da ich ohne schminke nicht besonders krank oder müde aussehe.Es ist aber eher so,dass ich geschminkt wie ein anderer mensch aussehe,den ich ehrlich gesagt auch hübscher finde.Deswegen würde ich mich eher schämen wenn jemand meinen unterschied zu geschminkt und ungeschminkt sieht,anstatt, dass er mich immer nur ungeschminkt gesehen hat :)
Aber das blend ich einfach aus und komme mal geschminkt mal ungeschminkt,so wie ich lust hab

Yamina!
Ich Schminke mich für den Alltag so natürlich, dass man es eigentlich nicht sieht. Durch Concealer und Wimperntusche sehen meine Augen einfach wacher aus und Rouge lässt mich weniger blass wirken. Das wars. Wenn ich ganz fancy drauf bin, verwende ich Lippenstift, aber nicht zur Schule. Ich Laufe auch gern ungeschminkt herum, aber eher dann, wenn ich nicht früh aufstehen musste. Als Schüler erledigt man Hausaufgaben wohl immer zu spät...
Das mit den Augenbrauen ist blöd, aber wer kennts nicht? :)

Ich schminke mich sehr selten, aber manchmal eben doch, wenn ich mich gerade danach fühle, weil es einfach ein besonderer Moment werden soll. Und wenn man sich nicht so oft schminkt wird man, wenn man es macht, auch darauf angesprochen und die Leute um einen herum merken, dass man diesen Moment zu einem besonderen Moment machen möchte.

Zu meinem täglichen Make-Up gehört ebenfalls meine Augenbrauen eine normale Form zu verpassen. Dazu decke ich Rötungen und auffällige Unreinheiten ab und pudere mein Gesicht einmal um ihm den Glanz zu nehmen. Zum Schloss folgt ein wenig Wimperntusche :3
Wenns man weiter weg als zur Schule geht kommt evt. etwas Lidschatten oder sogar mal Eyeliner dazu, das aber sehr selten.

Schminke gibt mir etwas mehr Selbstvertrauen. Ich fühle mich wohler. Sonst habe ich ein schlechtes Bodyimage an dem ich aber stark arbeite um mir slebst irgendwann zu gefallen. Ich fühle mich nach dem Schminken aber nicht "maskiert", sondern eher einfach wie ich selbst bzw. so wie ich mich am besten fühle :3

Ich finde aber wenig geschminkte Menschen immer schöner als stark geschminkte! Zu Anlässen kann es zwar elegeant bzw. passend aussehen, aber wer jeden Tag ein mühsames Augenmakeup und contouring auflegt sieht einfach unnatürlich und, wie du schon sagtest, irgendwie etwas unfreundlicher rüber :3 Aber für gewöhnlich finde ich ein leichtes Make Up hübscher als gar keins, außer man hat von Natur aus eine reine Haut mit wenig Rötungen und schwarze, längere Wimpern c:

Toller Beitrag! Ich persönlich bin bis auf Abdeckstift ab und zu meist komplett ungeschminkt. Nur wenn wir abends mal weggehen mach ich so kajal, wimperntusche und einen nude Lippenstift drauf, manchmal auch rouge, das bringt mehr "glamour" in den Abend und ausserdem macht es auch irgendwie Spaß sich so richtig aufzutakeln. Ich fühl mich dann immer so ein bisschen wie als ich mich als kleines Kind verkleidet habe... :D Ich finde schon, dass ich geschminkt "besser" aussehe, aber ich finde mich ungeschminkt auch gut und habe auch akzeptiert wir ich aussehe.. Ich fühl mich ungedchminkt am wohlsten

Ich fühle mich auch ohne Make-up sehr hübsch und traue mich auch vollkommen ohne alles aus dem Haus. Allerdings liebe ich Kunst und es macht mir total viel Spaß zB. fantasievolle Augen-make-ups zu kreiren, diese trage ich dann wenn ich weg gehe und auffallen möchte, besonders aussehen möchte. Foundation trage ich allerdings nie, damit meine Haut schön rein bleibt.

Ich bin immer eher eine stille Lesering und Zuschauerin, aber dieses Thema spricht mich emotional zu sehr an. Wie sehr würde ich es genießen, wenn nicht nur ich, sondern auch die restliche Frauenwelt ohne Make-up durch's Leben gehen würde! Ich fühle mich so viel schöner und echter ohne Schminke, dass ich bei jedem neuen Versuch denke: "Runter mit dem Scheiß! Tagescreme drauf, vielleicht ein dezenter Lipgloss. Fertig!" Von mir mal ganz abgesehen: Auch Männer äußern durchweg nur Positives über das unbemalte Gesicht. Ich denke, die Idee ist inzwischen überholt. Alle haben sich an den bunten Augen und Lippen so sattgesehen, dass es wieder Zeit wird für das Echte! :)

Also ihr muss sagen das ich mich eigentlich immer schminke, mich aber seit ca einem Jahr immer weniger schminke. Make up war für mich lange sehr wichtig (ist es in gewissen Maße auch immer noch). Ich hatte sehr sehr schlechte und unreine haut und nachdem ich äußerst unsicher war und mich verstecken wollte, fing ich an mich zu schminken.. Allerdings kam da bei mir eine richtige Leidenschaft auf^^ ich wollte lange zettel Maskenbildnering/Visagistin werden. Inzwischen habe ich meine Haut super im Griff. Ja klar, die aknemale und Narben sind noch da - und ab und zu ein Pickel, aber ich "brauche" kein make up mehr. Ich mache das nur noch aus Spaß. Wimperntusche trage ich trotzdem noch, fast täglich (ich bin einfach so wahnsinnig kurzsichtig, das meine Augen ohne getauscht Wimpern so winzig aussehen...), genau wie meine Augenbrauen..Die brauchen etwas mehr Fülle und Form^^
Ich liebe alle deine Beiträge so sehr, du bist eine echte Inspiration
Lg Sabrina